Servicekraft für Schutz und Sicherheit (IHK)

Servicekraft für Schutz- und Sicherheit ist seit Mai 2008 in Deutschland ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der zweijährige Ausbildungsberuf (Umschulung 16 Monate) richtet sich an Menschen, die eine operative Tätigkeit in der privaten Sicherheitswirtschaft anstreben. Servicekräfte für Schutz- und Sicherheit arbeiten im Personen-, Werk-, oder Objektschutz. Darüber hinaus können sie in VdS-zertifizierten Notruf- und Serviceleitstellen eingesetzt werden. Neben den Inhalten gemäß Rahmenstofflehrplan des DIHK vermitteln wir zusätzliche Ausbildungsmodule, die unseren Schülern einen Wettbewerbsvorteil gegenüber den Mitbewerbern verschaffen.

Inhalte

- Rechtsgrundlagen  für Sicherheitsdienste,
- Arbeitsorganisation, Informations- und Kommunikationstechnik,
- Umweltschutz- und Datenschutzvorschriften,
- Konfliktbewältigung und Deeskalation,
- Englisch für Sicherheitsdienste,
- Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht,
- Brandschutz und Verhaltensweisen bei Bränden.

zusätzliche Inhalte:

  • Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO,
  • Interventionskraft (VdS),
  • Schiff- und Hafensicherheit (PFSO),
  • Aufzugswärter,
  • Waffensachkunde nach § 7 WaffG,
  • Erste Hilfe,
  • Sicherheitsbeauftragter,
  • Brandschutzhelfer,
  • Evakuierungshelfer.

mehr Informationen finden Sie in diesem Flyer (anklicken).

Dauer
16 Monate

Durchführungsform
Vollzeit
Individueller Einstieg: Ja

Abschlussart
Staatliche Abschlussprüfung gemäß Prüfungsordnung der IHK

Zielgruppen
Frauen und Männer ab 20 Jahren, die sich beruflich neu orientieren wollen, in der privaten Sicherheitswirtschaft ihr zukünftiges Tätigkeitsfeld sehen und einen bundesweit anerkannten Berufsabschluss für die Sicherheitsbranche erwerben wollen.

Zugang
Führungszeugnis ohne Eintrag, Alter ab 20 Jahre, einwandfreies Deutsch in Wort und Schrift, Bereitschaft zur Schicht- und Wochenendarbeit.

Preis
Auf Anfrage

Förderung
Mit Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit, ARGE, JobCenter nach SGB II / III,Sonderförderprogramm WeGebAU der Bundesagentur für Arbeit,Deutsche Rentenversicherung (DRV) nach SGB VI/IX, BFD Bundeswehr nach SVG § 5, Berufsgenossenschaften.

Abschlussbezeichnung
Servicekraft für Schutz und Sicherheit (IHK)

Zertifizierungen
HZA Hanseatische Zertifizierungsagentur

Anmeldeschluss
1 Woche vor Lehrgangsbeginn

Termine
Auf Anfrage

Veranstaltungsorte
Auf Anfrage

Ansprechpartner
Herr Lars Burdyna +49.40.3258420 E- Mail
Herr Ralph Hartmann +49.30.20609770-0 E- Mail

Bildungsanbieter
KG Protektor GmbH & Co
Steintorwall 4 / Glockengießerwall
20095 Hamburg

Datum
aktualisiert: 18.06.2020