Vorbereitung auf die Eterne Prüfung Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Fachkraft für Schutz und Sicherheit ist seit September 2002 in Deutschland ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Die berufsbegleitende Vorbereitung auf die externe Prüfung richtet sich an Menschen, die bereits seit mehr als 4 Jahren in der Sicherheitsbranche arbeiten und parallel zum Job einen Berufsabschluss erwerben wollen. In einem Zeitraum von ca. 12 Monaten jeweils am Freitag und Samstag werden alle gemäß Rahmenlehrplan geforderten Ausbildungsinhalte vermittelt um im Anschluss die Prüfung vor der IHK erfolgreich bewältigen zu können.

Inhalte

- Rechtsgrundlagen für Sicherheitsdienste
- Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz
- Planung und betriebliche Organisation von Sicherheitsdienstleistungen
- Einsatz von Schutz- und Sicherheitstechnik
- Berichts- und Meldewesen
- Englisch für Sicherheitskräfte
- Kunden- und serviceorientiertes Verhalten und Handeln, Deeskalation
- Wirtschafts- und Sozialkunde

Dauer
12 Monate

Durchführungsform
Wochenendveranstaltung
Individueller Einstieg: Nein

Abschlussart
Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Zielgruppen
Frauen und Männer mit langjähriger Berufserfahrung in der privaten Sicherheitswirtschaft, die einen bundesweit anerkannten Berufsabschluss erwerben wollen

Zugang
mind. 4 Jahre Berufserfahrung im Sicherheitsgewerbe

Preis

Förderung
WeGebAU

Abschlussbezeichnung
Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Zertifizierungen
HZA Hanseatische Zertifizierungsagentur

Anmeldeschluss

Termine
Auf Anfrage

Veranstaltungsorte
Auf Anfrage

Ansprechpartner
Herr Ralph Hartmann +49.30.20609770-0 E- Mail

Bildungsanbieter
KG Protektor GmbH & Co
Steintorwall 4 / Glockengießerwall
20095 Hamburg

Datum
aktualisiert: 17.06.2020