hotline 040 32 58 42 0
zoom

Um den Zoom der gesamte Seite zu vergrößern oder verkleinern drücken Sie …

… bei einem Windows Betriebssystem auf Ihrer Tastatur die "Windows" und dann die "+" oder "–" Taste.

… bei einem Macintosh Betriebssystem auf Ihrer Tastatur die "cmd" und dann die "+" oder "–" Taste.

PROTEKTOR – Akademie für Sicherheitsdienstleistungen, Facility Management und Euro Management
Hamburg040 / 32 58 42 - 0 bzw. Berlin030 / 20 609 770 - 0
seitenbild

Eddy Kante in der Ausbildung bei Protektor

Frank Schimmel im Interview mit Frank Schröder alias Eddy Kante

2018-07-09 / 2018-07-10

Protektor:

Frank Schröder, dieser Name sagt nicht jedem etwas. Eddy Kante schon ein paar mehr. Mit dem Bodyguard von Udo Lindenberg kann jeder etwas anfangen. Mit 58 noch einmal auf die Schulbank?

Eddy:

Lernen kann man nie genug. Mit 15 habe ich Kfz-Mechaniker gelernt, anschließend bin ich auf den Bock, habe Lkw gefahren und als Berufskraftfahrer gearbeitet. Dann kam die Zeit als Bodyguard von Udo Lindenberg. Zum Schluss habe ich als Schauspieler weitergemacht, war in der Werbung und habe Kieztouren angeboten.

Protektor:

33 Jahre Tag für Tag an der Seite eines Rockstars, kann man einem da noch etwas über Sicherheit beibringen?

Eddy:

Personenschutz ist nur einer von vielen Bereichen, die in der Sicherheit eine Rolle spielen. Ich bin an vielen Dingen interessiert und will mich in Sachen Sicherheit einfach breiter aufstellen. Oft steht man mit einem Bein im Knast, da braucht man eine ordentliche rechtliche Basis.

Protektor:

Eine 2-jährige Umschulung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit, das ist kein Zuckerschlecken. Warum gerade bei der Fachschule Protektor.

Eddy:

Protektor hat in Hamburg einfach einen Namen. Ehrliche Beratung, top Dozenten die was können und einen fordern. Und die beste Fachkraft für Schutz und Sicherheit im Bereich der Handelskammer Hamburg kommt dieses Jahr auch wieder von der Fachschule Protektor … muss ich mehr sagen!?

Protektor:

Neben der Ausbildung – was interessiert oder bewegt Eddy Kante?

Eddy:

Politik hat mich schon immer wahnsinnig interessiert und dann gilt mein Engagement allen Projekten mit Kindern und Jugendlichen. Aufgrund meiner eigenen Erfahrungen mache ich zudem gerne Buchlesungen im Knast, um den Menschen zu zeigen, dass es trotz so einem Tiefpunkt wieder aufwärts gehen kann. Für diese Dinge kann ich mich begeistern!

Protektor:

Und für Harley Davidson?

Eddy:

Klar – die gehört zu meinem Leben.

Protektor:

Danke für das Interview und viel Erfolg bei der Ausbildung!

Eddy:

DANKE!