hotline 040 32 58 42 0
zoom

Um den Zoom der gesamte Seite zu vergrößern oder verkleinern drücken Sie …

… bei einem Windows Betriebssystem auf Ihrer Tastatur die "Windows" und dann die "+" oder "–" Taste.

… bei einem Macintosh Betriebssystem auf Ihrer Tastatur die "cmd" und dann die "+" oder "–" Taste.

PROTEKTOR – Akademie für Sicherheitsdienstleistungen, Facility Management und Euro Management
Hamburg040 / 32 58 42 - 0 bzw. Berlin030 / 20 609 770 - 0
seitenbild

Geprüfte Personalfachkaufleute – IHK

Geprüfte Personalfachkaufleute – Die Zukunft spricht Personal Personalarbeit wird heute als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie verstanden, die sich durch vorausschauendes unternehmerisches Denken und Handeln auszeichnet. Die Bedeutung der Personalarbeit hat sich im Laufe der Zeit stark verändert. Zwar gehören administrative Tätigkeiten, wie die Lohnbuchhaltung oder Vertragsgestaltung nach wie vor zu den typischen Aufgaben einer Personalabteilung. Jedoch ist das Personalwesen der Gegenwart eben keine nachgelagerte betriebliche Teilfunktion mehr, die sich lediglich durch kurzfristig reaktives Verhalten auszeichnet. Die Mitarbeiter sind nicht mehr Kosten- sondern Gewinnverursacher. Man kann also davon ausgehen, dass sich organisatorische Erfolgspotenziale zukünftig verstärkt aus den wissensbasierten Ressourcen der Mitarbeiter erschließen lassen, so dass die Sicherstellung einer adäquaten Informationsversorgung ein elementares Erfordernis für das Personalmanagement geworden ist. Das bedeutet, dass sich leistungsfähiges und motiviertes Personal zum wesentlichen Erfolgs- und Wettbewerbsfaktor für Unternehmen entwickelt. Unternehmen, die den vielfältigen wirtschaftlichen, technischen und gesellschaftlichen Anforderungen gerecht und den Ansprüchen ihrer Kunden genügen wollen, benötigen zuvorderst qualifiziertes und motiviertes Personal. Kurz: Der Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens hängt heute und noch viel mehr in der Zukunft ganz entscheidend von der Leistungsfähigkeit und -bereitschaft seiner Mitarbeiter ab.

Inhalte

Weiterbildung ist Weiterentwicklung

Der Geprüfte Personalfachkaufmann/die Geprüfte Personalfachkauffrau soll verantwortliche Funktionen in der Personalwirtschaft eines Unternehmens, in der Personalberatung sowie bei Projekten der Personal- und Organisationsentwicklung wahrnehmen.

Er/Sie soll qualifiziert beraten und Prozesse begleiten können. Insbesondere soll er/sie die operativen und administrativen Aufgaben der Personalarbeit beherrschen und die Entscheidungen in den Bereichen Personalpolitik, Personalplanung und Personalmarketing verantwortlich mit gestalten.

Er/sie übernimmt verantwortliche Funktionen in der Aus- und Weiterbildung und zeichnet sich durch fachspezifische Kommunikations- und Managementkompetenzen aus.

Ziel der Fortbildung ist zunächst die Vermittlung von Kenntnissen, Fertigkeiten und Erfahrungen, um die Prüfung erfolgreich zu meistern und zum anerkannten Abschluss Geprüfter Personalfachkaufmann/Geprüfte Personalfachkauffrau zu gelangen.

Wenn Sie …

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem dreijährigen anerkannten Ausbildungsberuf der Personaldienstleistungswirtschaft und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis nachweisen oder
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweisen, können Sie zur Prüfung zugelassen werden.

 

Bis zum Ablegen der mündlichen Prüfung ist der Nachweis der berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse gemäß Ausbilder-Eignungsverordnung zu erbringen. Über Ihre Prüfungszulassung entscheidet dann die Handelskammer Hamburg im Einzelfall auf Grundlage der zum Zeitpunkt Ihrer Prüfungsanmeldung gültigen Rechtsverordnung.

Ihre Weiterbildung – Für Sie, mit uns!

Im Laufe Ihrer Fortbildung lernen Sie folgende Unterrichtsinhalte vertieft kennen:

  • Personalarbeit organisieren und durchführen

    • Personalbereich in die Gesamtorganisation des Unternehmens einbinden
    • Personalwirtschaftliches Dienstleistungsangebot gestalten
    • Prozesse im Personalwesen gestalten
    • Projekte planen und durchführen
    • Informationstechnologie im Personalbereich nutzen
    • Beraten und Fachgespräche führen
    • Präsentations- und Moderationstechniken einsetzen
    • Arbeitstechniken und Zeitmanagement anwenden

 

  • Personalarbeit auf Grundlage rechtlicher Bestimmungen durchführen

    • Individuelles und kollektives Arbeitsrecht anwenden
    • Rechtswege kennen und das Prozessrisiko einschätzen
    • Einkommens- und Vergütungssysteme umsetzen
    • Sozialversicherungsrecht anwenden
    • Sozialleistungen des Betriebes gestalten
    • Personalbeschaffung durchführen
    • Administrative Aufgaben einschließlich der Entgeltabrechnung bearbeiten

 

  • Personalplanung, -marketing und -controlling gestalten und umsetzen

    • Konjunktur- und Beschäftigungspolitik bei der Personalplanung und beim Personalmarketing berücksichtigen
    • Personalwirtschaftliche Ziele aus der strategischen Unternehmensplanung ableiten
    • Beschäftigungsstrukturen und Personalbedarfe für Produktions- und Dienstleistungsprozesse analysieren und ermitteln
    • Personalbedarfs- und Entwicklungsplanung durchführen
    • Personalcontrolling gestalten und umsetzen

 

  • Personal- und Organisationsentwicklung steuern

    • Mitarbeiter beurteilen, deren Potenziale erkennen und fördern
    • Konzepte für die Kompetenzentwicklung der Mitarbeiter sowie Qualifikationsanalysen und Qualifizierungsprogramme entwerfen und umsetzen
    • Zielgruppenspezifische Förderprogramme erarbeiten und umsetzen
    • Qualitätsmanagement in der Personal- und Organisationsentwicklung einsetzen
    • Führungsmodelle und Führungsinstrumente anwenden, Führungskräfte beraten
    • Betriebliche Arbeitsformen mitgestalten, Grundsätze moderner Arbeits- und Lernorganisation umsetzen

 

  • Vorbereitung auf das Fachgespräch

 

Zusätzlich, wenn der „Ausbildung der Ausbilder“ – Schein noch nachgewiesen werden muss

Ausbildung der Ausbilder

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen
  • Ausbildungseinheit

Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung kennen sich unsere Dozenten hervorragend in ihren Fachgebieten aus. Sie erläutern Ihnen nicht nur das reine Prüfungswissen, sondern stellen darüber hinaus auch den unverzichtbaren Praxisbezug zur alltäglichen Arbeit des modernen Personalers her. Sie gestalten den Unterricht interessant und gehen auf Fragen ein. Es werden geeignete Unterrichtsmaterialien und -medien eingesetzt und sie verstehen es, den Stoff verständlich zu vermitteln.

Zur Begleitung und Nach- bzw. Vorbereitung der Unterrichtseinheiten erhalten Sie von uns aussagekräftiges Lehrmaterial in Form von Gesetzestexten, Lehrbüchern und Skripten.

Kurszeitraum:

Die reguläre Ausbildung findet Dienstags und Donnerstags von 18 Uhr bis 21 Uhr 15 statt.

Die Ausbildung der Ausbilder findet an fünf Terminen Freitags und Samstags von 16 Uhr bis 21 Uhr (Freitags) und 8 Uhr 30 bis 16 Uhr 30 (Samstags) statt.

Dauer

Durchführungsform

Auf Anfrage
individuellen Einstieg:Nein

Abschlussart

IHK Abschluss (nach erfolgreicher IHK Prüfung)

Zielgruppen

Zugang

Preis

2500,00€

Förderung

Ihre Fortbildung ist z.B. über das sogenannte „Meister – BaföG“ förderungsfähig, http://www.meister-bafoeg.info. Über diese und eventuelle weitere Fördermöglichkeiten beraten wir Sie gern.

Abschlussbezeichnung

Geprüfte Personalfachkaufmann/frau IHK

Zertifizierungen

HZA Hanseatische Zertifizierungsagentur

Anmeldeschluss

1 Woche vor Lehrgangsbeginn

Termine

Hamburg03.04.2018 - 26.09.2019

Veranstaltungsorte

Hamburg

Ansprechpartner

HamburgHerrRichardArnold+49 40 325842-18E- Mail

Bildungsanbieter

KG Protektor GmbH & Co
Steintorwall 4 / Glockengießerwall
20095 Hamburg

Datum

aktualisiert: 28.08.2017